Absturzgefahr bei exponierten Stellen

Bergwandern führt leider jedes Jahr zu Unfällen, teilweise auch mit tödlichem Ausgang. Die meisten Unfälle passieren, weil die Wandernden ausrutschen, stolpern und stürzen. Bei exponierten Stellen, z.B. an einem steil abfallenden Hang oder bei der Querung einer steilen Rinne, ist besondere Vorsicht geboten.

Bei exponierten Stellen ist wichtig:

  • sich konzentrieren und auf den Weg schauen
  • die Füsse sicher und bewusst setzen
  • nicht zu schnell gehen
  • nicht zu grosse Schritte machen
  • sich nicht ablenken lassen durch Gespräche
  • nicht während des Gehens fotografieren, filmen oder die Aussicht bewundern, sondern dafür stehen bleiben
  • sich festhalten, wenn ein Geländer, Seil, Kette o. Ä. vorhanden ist
  • vor der exponierten Stelle noch eine Pause machen, wenn man sich müde fühlt
  • umkehren oder eine allfällige im Vorfeld geplante Alternativroute wählen, wenn man sich bei einer exponierten Stelle unsicher fühlt