Abstieg

Wie verhalte ich mich richtig?

Bergwandern führt leider jedes Jahr zu Unfällen, teilweise auch mit tödlichem Ausgang. Die meisten Unfälle passieren, weil die Wandernden ausrutschen, stolpern und stürzen. Beim Abstieg nimmt das Ausrutsch- und Absturzrisiko zu, denn der Bewegungsablauf beim Abstieg ist koordinativ und muskulär anspruchsvoller, die Müdigkeit oft erhöht und die Konzentration lässt nach. 

Deshalb ist wichtig:

  • Planen Sie für den Abstieg genügend Zeit- und Kraftreserven ein.
  • Drosseln Sie das Tempo und legen Sie Pausen ein.
  • Setzen Sie die Füsse kontrolliert auf. Gehen Sie etwas in Vorlage und beugen Sie leicht die Knie.
  • Reduzieren Sie Schläge, indem Sie aktiv abbremsen oder Stöcke benützen. Diese können bei richtigem Gebrauch hilfreich sein.
  • Wählen Sie für den Abstieg allenfalls die einfachere Variante oder fahren Sie mit der Bahn ins Tal.